Der Isenheimer Altar erstrahlt in neuen Glanz

Musée Unterlinden

Place Unterlinden
68000 COLMAR

info@musee-unterlinden.com

+33(0)3 89 20 15 50

Öffnungszeiten
Mittwoch – Montag 9–18 Uhr
Dienstag geschlossen
1. Donnerstag im Monat 9–20 Uhr
1.1., 1.5., 1.11., 25.12 : geschlossen
24.12 und 31.12 : 9–16 Uhr


Sehen Sie sich die ARTE-Reportage über die Restaurierung des Isenheimer Altars an!

Rendez-vous jetzt im Musée Unterlinden, um den neuen Glanz dieses mystischen Werkes zu entdecken

Der Isenheimer Altar, ein monumentales Polyptychon, das zwischen 1512 und 1516 von dem Maler Grünewald und dem Bildhauer Niklaus von Hagenau geschaffen wurde, ist das bedeutendste Werk der Sammlung des Musée Unterlinden in Colmar.
Seit ende Juni 2022, nach mehr als vier Jahren Restaurationsarbeiten,
kann das Publikum neben den Maßnahmen zur Erhaltung der Kunstwerke und dem wiedergewonnenen Glanz auch die ursprüngliche, insbesondere farbliche Kohärenz zwischen den bemalten Tafeln und den Skulpturen bewundern.

Besucher, die sich die Zeit nehmen, das Altarbild genau zu betrachten, können neue überraschende Details entdecken, die zuvor durch Lack oder Übermalungen verborgen waren: ein schwarzer Himmel, der jetzt nachtblau ist und von grauen und schwarzen Wolken gestreift wird, das volle Haar, eine Träne, die sich auf der Wange der Mutter Christi erahnen lässt, die wiedergefundene Subtilität der Hauttöne der Skulpturen… so viele Gründe, nach Colmar zu reisen, um dieses Meisterwerk und seine jugendliche Schönheit (wieder) zu entdecken.

Zurück zur Nachrichten