Ausstellungen

Musée Unterlinden

Place Unterlinden
68000 COLMAR

info@musee-unterlinden.com

+33(0)3 89 20 15 50

Öffnungszeiten

Mittwoch – Montag 9–18 Uhr

Dienstag geschlossen

1.1., 1.5., 1.11., 25.12 : geschlossen

24.12 und 31.12 : 9–16 Uhr

Fabienne Verdier, Der Gesang der Sterne

01.Oktober 2022 – 27.März 2023

 

Maßgeschneidert für das Musée Unterlinden : eine Ausstellung zum Werk von Fabienne Verdier

Im Herbst 2022 wird Fabienne Verdier mit einer grossen monografischen Ausstellung gewürdigt, die sich auch auf die Sammlungen und die Architektur des Musée Unterlinden bezieht.

Seit dem Kunststudium in ihrer Geburtsstadt Paris ist der künstlerische Werdegang von Fabienne Verdier, Jahrgang 1962, von der Auseinandersetzung mit Denkweisen verschiedener Kulturen und Epochen geprägt. Ihr Schaffensprozess nährt sich aus der Vermischung überlieferter Kenntnisse und drückt sich mittels unterschiedlicher technischer Erfindungen aus.

In Colmar lädt Fabienne Verdier die Besucher ein, ausgewählte Werke aus den Sammlungen des Museums « anders zu sehen », indem sie insbesondere deren Lichtvibrationen und die dadurch erzeugte Energie sichtbar macht. Im imposanten, von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron eigens für Wechselausstellungen erbauten zeitgenössischen Flügel präsentiert die Künstlerin eine monumentale neue Installation – im Dialog mit Grünewalds Verkündigungstafel vom Isenheimer Altar, deren Farbenspektrum und Lichtaura sie zu einer neuen Ikonografie anregen. Diese Werkgruppe beabsichtigt, den Tod nicht mehr in seiner Endlichkeit darzustellen, sondern als Spur einer Energie, die sich auf die Lebenden überträgt.

Der Titel der Ausstellung, « Der Gesang der Sterne », ist eine poetische Anspielung auf das Band zwischen Mensch und Kosmos, auf die Lebensenergie zwischen Auflösung und Ausdehnung. Denn Fabienne Verdier zufolge « sind wir alle Sternenstaub ».

 

Das Musée Unterlinden feiert sein 170-jähriges Bestehen

Oktober 2023 – Frühling 2024

 

Anlässlich seines 170. Geburtstags möchte das Musée Unterlinden seinen Besuchern ein festliches Programm rund um eine Ausstellung bieten, die sich in den Räumen des Museums und im Ackerhof, der für Sonderausstellungen vorgesehen ist, abspielen wird.
Ein Spaziergang durch die ständigen Sammlungen, die Ausstellung unveröffentlichter Werke aus den Lagerräumen, Archivdokumente, Vermittlungsräume und Orte der Meinungsäußerung ermöglichen es den Colmarern und Besuchern, im Herzen des Musée Unterlinden auf eine Zeitreise zu gehen. Was war das Museum gestern, was ist es heute und was wird es morgen sein?
Ein spielerischer Rundgang führt den Besucher zu den wichtigsten Persönlichkeiten, die die Geschichte des Museums seit seiner Gründung im Jahr 1853 geprägt haben. Emblematische Werke werden die 170 Jahre seines Bestehens nachzeichnen und die wesentliche
Rolle des Museums und der Schongauer-Gesellschaft bei der Erhaltung und Verbreitung des künstlerischen, historischen und archäologischen Erbes belegen.
Festliche und gesellige Anlässe werden dem Publikum die Möglichkeit geben, das Museum von morgen mitzugestalten. Das Museum des 21. Jahrhunderts ist nicht mehr ein stilles, zeitloses Heiligtum. Es ist ein Ort des Lebens, des Austauschs und des Teilens.

Feiern wir es gemeinsam !

 

Aufgrund der Gesundheitslage kann die Programmierung 2023 geändert werden. In diesem Fall werden wir Sie rechtzeitig informieren.