Veranstaltungswochenende 30.06 – 3.07.2022 „Die Künstler und ihr Altarbild“

Musée Unterlinden

Place Unterlinden
68000 COLMAR

info@musee-unterlinden.com

+33(0)3 89 20 15 50

Öffnungszeiten

Mittwoch – Montag 9–18 Uhr

Dienstag geschlossen

1.1., 1.5., 1.11., 25.12 : geschlossen

24.12 und 31.12 : 9–16 Uhr

Vom 30. Juni bis 3. Juli markiert ein festlichen Veranstaltungswochenende im Musée Unterlinden den Abschluss des Projekts und lädt die Besucher:innen dazu ein, den neuen Glanz des Isenheimer Altars in Begleitung mehrerer Künstler:innen zu feiern, die Besuche, Aufführungen und ein Konzert zu Ehren der Arbeiten von Grünewald und Niklaus von Hagenau anbieten.
Im Kreuzgang des Museums wird den Besucher:innen vom 30. Juni bis Ende September 2022 auch eine Ausstellung mit Vorher/Nachher-Fotografien der Restaurierung angeboten, die ihnen die wiedergewon-nene Schönheit des Kunstwerks vor Augen führt.

Programm:

Konzert und Vortrag rund um den Isenheimer Altar

30.06 | 18:30 und 20:00 Uhr, Dauer | 1h15
25 € Vollpreis, 10 € ermäßigt, kostenlos für Kinder unter 12 Jahren.

Das Vokalensemble für mittelalterliche Musik Vox In Rama und der Maler Daniel Schlier laden Sie dazu ein, den Isenheimer Altar neu zu entdecken. Lauschen Sie unter anderem den Hymnen der Antonitermönche zu Ehren des hl. Antonius von Ägypten, dessen Vita sich im Altar widerspiegelt. In einer einzigartigen Mischung aus Konzert und Vortrag wechseln sich Chorstücke mit Beschreibungen des Altars ab.

 

Choreographie

02.07 | 14:30 Uhr, Dauer 15 Min.
Preise | Eintritt ins Museum

Bruno Bouché, Direktor des CCN • Ballet de l’Opéra national du Rhin, inszeniert vor dem Isenheimer Altar seine 2010 geschaffene Choreografie Bless – ainsi soit-IL, inspiriert von Delacroix’ Wandbild Jakobs Kampf mit dem Engel für die Kirche Saint-Sulpice in Paris. Zwölf Tänzer der Compagnie interpretieren Auszüge aus diesem Duo mit Musik von Johann Sebastian Bach.

 

Eine getanzte Führung zum Isenheimer Altar

02. und 03.07. | 18:30 und 20:00 Uhr, Dauer 30 Min.
15 € Vollpreis, 8 € ermäßigt, Kinder unter 12 Jahren frei.

Die Choreografin und Tänzerin Aurélie Gandit kommentiert und interpretiert Kunstwerke in den Sammlungen des Musée Unterlinden in Texten und Tanz auf einem Rundgang für alle Sinne. Die getanzte Bewegung dehnt sich in den Raum „dazwischen“ aus: zwischen der Person, die betrachtet, und den Bildern; zwischen dem Wahrnehmen und der Empfindung, dort wo Körper und Geist sich begegnen. In ihrer getanzten Führung zum Isenheimer Altar bringt Aurélie Gandit mit dem Körper die außergewöhnliche emotionale Wirkkraft, malerische Eigenart und Expressivität dieses monumentalen Polyptychons durch den Körper zum Ausdruck.

 

Theaterperformance

3/07 | 14h und 16h, Dauer 30 min.

In zwei kurzen Theaterstücken interpretieren die jungen Schauspieler:innen der Comédie de Colmar die Kunstwerke des Musée Unterlinden und hinterfragen deren politisches Potential sowie deren poetische Kraft. Die beiden Stücke laden die Zuschauer:innen dazu ein, sich berühmten Gemälden anzunähern und sie sich anzueignen ohne sich dabei von diesen beeindrucken zu lassen

 

Während das Veranstaltungswochenende vom 30. Juni bis 3. Juli 2022: „Die Künstler und ihr Altarbild“,  der Isenheimer Altar Raum ist an diesen Öffnungzeiten geschlossen :

– Donnerstag 30.06.22  ist der Isenheimer Altar Raum von 10Uhr45 bis 11Uhr40 geschlossen

– Samstag 02.07.22 ist der Isenheimer Altar Raum von 14Uhr15 bis 15Uhr geschlossen

– Sonntag 03.07.22 ist der Isenheimer Altar Raum von 11Uhr15 bis 12Uhr geschlossen

Zurück zur Nachrichten