Sie befinden sich hier : Home // Sammlungen // Vom 16. Jh. zum 18. Jh. // Waffen // Waffen

Waffen

Der Kernbestand der Waffensammlung stammt aus der Burg Rappoltstein in Ribeauvillé, dem ehemaligen Rappoltsweiler. Die während der Französischen Revolution beschlagnahmten Objekte wurden von der Schongauer-Gesellschaft verwaltet und gingen somit in die Sammlungen des 1853 eröffneten Museums ein. Edmond Fleischhauer (1812-1896), seit 1885 Vorsitzender der Schongauer-Gesellschaft, bereicherte diesen Grundstock durch Ankäufe und vor allem durch seine eigene Waffensammlung, die er 1896 dem Museum vermachte. Manche Exponate sind nicht nur von technischem oder historischem Interesse, sondern besitzen auch einen künstlerischen Wert — so ein Prunkschild, auf dem die Jahreszeiten in Genrebildern flämischer Inspiration dargestellt sind.

Waffen
 

Harnisch für den Fußkampf, um 1530, Stahl, Leder, Musée Unterlinden, Colmar