Sie befinden sich hier : Home // Sammlungen // 20. Jh. // Skulpturen // Don Coucoubazar, 1972

Jean Dubuffet (1901-1985)

Don Coucoubazar, 1972

Ursprünglich schuf Jean Dubuffet diese Plastik für seine Veranstaltung Coucou Bazar, und obwohl er schließlich keine Verwendung für sie fand, blieb sie für ihn immer mit Coucou Bazar verbunden. Und so steht das Werk noch heute für das barocke Unterfangen dieses «lebenden Bildes», das er 1973 im New Yorker Guggenheim-Museum und anschließend im Grand Palais in Paris präsentierte und das aus einer Folge von zusammenhanglosen Szenen bestand, in denen er kostümierte Tänzer und mobile Skulpturen auftreten ließ. Das Ganze wurde laut Dubuffets eigenen Worten von einer «misstönenden, kakophonischen» Musik untermalt. Don Coucoubazar ist eine dreidimensionale Vergrößerung der Figuren, die Dubuffet mit dem Zeichenstift schuf. Stilistisch lässt sich die Plastik aus mit Polyurethan bemaltem Blech der «zellularen» Formensprache zuordnen, die für diese Schaffensperiode des Künstlers typisch ist.

Die 1978 von Dubuffet erworbene Plastik ist das erste Werk des Künstlers, das in die Colmarer Sammlungen gelangte. 2008 vermachte Jean-Paul Pierson dem Musée Unterlinden mehr als 30 Gemälde von Dubuffet, der damit in den Sammlungen moderner Kunst hervorragend vertreten ist.

Jean Dubuffet (1901-1985)
 

Jean Dubuffet, Don Coucoubazar, 1972, Blech, Polyurethan, Musée Unterlinden, Colmar

kamagra review uk cialis apoteket cheap aciphex no prescription robaxin no prescription terramycin for cats no prescription gabapentin buy online no prescription köpa viagra på cypern levitra schweiz kaufen kamagra auf nachnahme buy indomethacin in uk where to buy zovirax australia acheter zyrtec ligne antabuse kopen