Don Coucoubazar

Don Coucoubazar

Diese Skulptur sollte ursprünglich Teil von Jean Dubuffets Bühnenstück Coucou Bazar sein. Dann beschloss der Künstler jedoch, sie wegzunehmen, obwohl sie für ihn untrennbar mit dieser Darbietung verbunden blieb. Das Werk erinnert an das barocke Unterfangen dieses „belebten Gemäldes“, das 1973 zuerst im New Yorker Guggenheim Museum und dann im Grand Palais in Paris zur Aufführung kam. Das Stück bestand aus einer Reihe von Szenen ohne narrativen Zusammenhang, untermalt von einer „misstönenden, kakophonischen“ Musik und dargestellt von kostümierten Tänzern und mobilen Skulpturen. Bei unserer Plastik aus mit Polyurethan bemaltem Blech handelt es sich um die dreidimensionale Vergrößerung der von Dubuffet gezeichneten Figuren. Stilistisch lässt sie sich der „zellularen“ Formensprache zuordnen, die für diese Schaffensperiode des Künstlers typisch ist.

Don Coucoubazar ist die erste Arbeit von Jean Dubuffet, die in die Sammlungen des Museums einging. 1978 wurde sie direkt vom Künstler erworben. 2008 verstärkte die Schenkung von Jean-Paul Person den Bestand an Werken von Dubuffet um 30 Gemälde, so dass er nun zu den Schwerpunkten des Hauses gehört.

Retour à votre sélection